Wetterdaten aus Klein Rogahn

Hier gibt es die neusten Wetterdaten

Wetterstation, Klein Rogahn, M-V, Deutschland.

Neben der Software weewx (2.6.4) werden gegenwärtig Erweiterungen verwendet:
1. OWFS Service “owfss.py” zum Auslesen der 1-wire Sensoren
2. “forecasting.py” Wetterprognose von Weather Underground (WU)
3. “cmon.py” Serverüberwachung

Quelle: weewx-wiki
und das Forum unter Weewx user.

Zusatzsensoren

Zu meiner Wetterstation “Klein Rogahn, M-V, Deutschland” wurden div. Sensoren hinzugefügt.

Die zusätzlichen Sensoren (1-Wire)(OWFS (one-wire file system)):
1. am Carport in 2 m über Grund ein Kombisensor für Temperatur (DS18B20) und ein DS2438 Multisensor zur Erfassung der Luftfeuchte (2. Messstelle) mittels HIH4000er Serie Sensor,
2. für die Wassertemperatur des kleinen Teiches ein wasserdichter Tempratursensor (DS18B20) in 50 cm Tiefe,
3. die Bodentemperaturen werden in 5 cm, 10 cm, 20 cm, 50 cm und 100 cm Tiefe mittels wasserdichter Tempratursensoren (DS18B20) erfasst,
4. 5 cm über dem Boden ist hier noch ein wasserdichter Tempratursensor (DS18B20),
5. ein Solarsensor in 2 m Höhe neben dem Steg am Schwimmteich.
6. im Schwimmteich gibt es zwei wasserdichte Tempratursensor (DS18B20), einer in 20 cm Tiefe und auf dem Grund in 1,80 m Tiefe.
7. auch im Goldfischteich wird die Wassertemperatur, in ca. 50 cm Tiefe, mit einem wasserdichten Temperatursensor (DS18B20) ermittelt.

Alle Sensoren sind mit 2 x 2 x 0,8 Telefonkabel verbunden. Die einzelnen Verbindungsstellen –> Verteilerdosen <--.
In den Verteilerdosen werden Wago Klemmen verwendet. Die gesamten Sensoren werden mit 5 V (stabilisiertes Netzteil) versorgt.
Angeschlossen an den Computer per USB, mit einem 1-Wire Busmaster / USB Hostadapter DS9490R.
Zum Auslesen der Daten wird ein OWFS Driver for weewx verwendet.

one-wire Bodentemperatur

Aus Schutzrohr 16mm für Elektroinstalltion und einer Lochplatte habe ich mir heute ein Gestell für die Bodentemperatur Sensoren gebastelt.
Hierzu wurde an einem 1 Meter langes Schutzrohr ein wasserdichter Temperatursensor (DS18B20) befestigt. Der zweite Senor an einem 50 cm langen Rohr. Ebenso wurden die Sensorem für 20 cm, 10 cm und 5 cm jeweils an einzelnen Schutzrohren befestigt. Jedes Rohr wurde auf einer Lochplatte befestigt. Die Kabel der Sensoren wurden in einer Verteilerdose mit 6 fünf poligen Wago Klemmen verbunden. Plastikbinder dienen als Befestigung. Es folgt ein 24 Stundentest.

Veröffentlicht unter Wetter

Wetterstation WX-2013

Meine Wetterstation WX-2013 läuft jetzt bereits seit einem Monat.

Am 11.12.2013 teilte mir “awekas” mit, dass die Daten Luftfeuchtigkeit nicht plausibel seien und aus diesem Grund nicht mehr erfasst werden.

Dieses ist nun schon das zweite Mal.
Nach Inbetriebnahme der Wetterstation vor 2 Monaten, gab es bereits eine derartige E-Mail.
Damals hatte ich die Wetterstation bei meinem Händler reklamiert. Dieser hatte mir umgehend und kostenfrei einen neuen Transceiver zur Verfügung gestellt.

Jedoch nach ca. 2 Wochen das gleiche Problem, die Daten für Luftfeuchte waren schon wieder nicht korrekt.
Nach einem erneuten Austausch, sowohl der Anzeigeeinheit wie auch des Transceivers, lief die Wetterstation ohne Probleme bis zum 11.12.2013.

Umgehend hatte ich die im Transceiver eingesetzten Akkus gegen AA-Batterien ausgetauscht, jetzt scheint die Anzeige der Luftfeuchte korrekt zu sein.

Wetter

Zielstellung:

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten der privaten Funkwetterstation (WX-2013) Klein Rogahn (Latitude: 53.606115 N, Longitude:11.346171 O, Altitude: 51 Meter). Der Ort liegt ca. 5 km südwestlich der Landeshauptstadt Schwerin, Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.
Die Wetterdaten werden seit Mitte Oktober 2013 erhoben.
Die veröffentlichten Daten sind Eigentum des Betreibers und erheben keinerlei Anspruch auf Richtigkeit, da es sich hierbei um eine rein private Wetterstation handelt.
Die Messwerte werden alle 48 Sekunden an die Wetterstation übermittelt. Die Aktualisierung der Wetterdaten hier soll zukünftig im 5 Minuten Rhythmus erfolgen.
Aus den Messwerten ergeben sich die auf der Seite „Wetterstation“ dargestellten Ergebnisse.

Gegenwärtig treten noch Funktionsstörungen auf.

Fehlermeldung in Dovecot

Seit kurzem immer diese Meldungen in der /var/log/mail.log usw.

alle 2 min folgender Eintrag

Oct 1 21:19:54 amd postfix/smtpd[6360]: connect from localhost[127.0.0.1]
Oct 1 21:19:54 amd postfix/smtpd[6360]: disconnect from localhost[127.0.0.1]
Oct 1 21:19:56 amd dovecot: imap-login: Aborted login (no auth attempts in 0 secs): user=<>, rip=127.0.0.1, lip=127.0.0.1, TLS, session=<+...B>
Oct 1 21:21:58 amd postfix/smtpd[7742]: connect from localhost[127.0.0.1]
Oct 1 21:21:58 amd postfix/smtpd[7742]: disconnect from localhost[127.0.0.1]
Oct 1 21:22:00 amd dovecot: imap-login: Aborted login (no auth attempts in 0 secs): user=<>, rip=127.0.0.1, lip=127.0.0.1, TLS, session=

Nach div. Suchen im Internet die Lösung

einfach “/etc/init.d/monit stop” und die Eintragungen sind nicht mehr da.

System Debian Wheezy 7, Kernel 3.10, Postfix. Dovecot… Munin, bisher Monit und div. anderen Diensten auf dem Server.

Veröffentlicht unter Debian